Zurück zum Content

Kategorie: Radfahren

Wie kann ich das Transcontinental Race verfolgen?

Heute Abend, um 22:00 Uhr, fällt der Startschuss zur 5. Auflage des Transcontinental Race. 285 TeilnehmerInnen machen sich dann auf den Weg von Geraardsbergen, Belgien, quer durch Europa, nach Meteora in Griechenland. Rund 4.000 Kilometer und knapp 40.000 Höhenmeter werden die Damen und Herren dabei radeln. Und weil das TCR ein self-supported, ultra-distance bikepacking race und nicht die Tour de France ist, gibt es keine TV-Übertragung. Wer wie ich dieses großartige Rennen dennoch mitverfolgen will, kann dies auf diesen Wegen tun:

Hinterlasse einen Kommentar

TCR Test-Ride: von Imst nach Wien in 5 Tagen

Am 19. August steige ich in den Zug nach Imst. Mit meinem neuen Rad. Ich will einen potentiellen Streckenabschnitt des Transcontinental Race fahren – und unbekannte Flecken Österreichs radelnd. In 5 Tagen will ich also aus Tirol, über Timmelsjoch, Monte Grappa, durch den Triglav Nationalpark, über die Soboth und entlang der Drau und der Ostgrenze Österreichs nach Wien fahren. Als Test für Kopf, Körper und Ausrüstung. Und als Auszeit und Abenteuer.

Hinterlasse einen Kommentar

Dem Sitzfleisch zuliebe – ISM PL 1.0 Sattel fürs TCR?

„Wir probieren jetzt mal einen ISM-Sattel“, der Christian Bernhard lies da kürzlich beim Bike-Fitting nicht mit sich reden. Also weg mit dem filigranen, weißen Rennradsattel und rauf auf das zweiarmige Ungetüm. Und was soll ich sagen, Gesäß und Sattel haben sich vertragen, gleich von Anfang an. Auf den ersten Sitz. Also hab ich mir den Sattel mit dem zauberhaft klingendem Namen ISM PL 1.0 zugelegt. Und bin ihn jetzt rund 1.000 km gefahren. Wird der PL 1.0 also mein Sattel der Wahl für die ganz langen Bikepacking-Rennen im kommenden Jahr? Eine Annäherung an das Thema Sattel für Weitfahrer- und LangsitzerInnen.

Hinterlasse einen Kommentar