Zum Inhalt springen

Kategorie: Reisen

„Warum fahrt ihr in den Kosovo?“ – Reise ins jüngste Land Europas

15.30, C4, Aroma, Südtirolerplatz, so steht es in Hasims Kurznachricht. C4, eine Station auf dem Wiener Hauptbahnhof. Aroma, die Busline. 15.30 Uhr, Abfahrtszeit. Zwei Plätze reserviert auf Stefan und Martin, Nachname obsolet, meinte unser Freund. Das Ziel: Prishtinë, Kosovo.

Schreib einen Kommentar

Reisinger’s Sandwiches & More

Katze oder Marmeladenbrot? Fell- oder Aufstrichträger? Wenn ich an Sandwiches denke, kommt mir dieser Bilderwitz in den Kopf: Zwei weißbekittelte Wissenschafter auf einem Dach. In Händen eine Katze, auf deren Rücken ein Marmeladenbrot gebunden wurde. Katzen fallen immer auf die Beine, Brote mit Aufstrich immer auf die bestrichene Seite. Welch‘ großartiges Experiment, sagt der Eine. Armes Brot, der Andere.

Schreib einen Kommentar

Lenzerheide

„Buchung bestätigt. Hallo, Du fährst nach Vaz/Obervaz! Bitte überprüfe unten Deine Reisedaten und nimm schnell Kontakt mit Deinem Gastgeber auf, um die Details Deiner Anreise zu bestätigen.“

So stand’s in der E-Mail, Anfang Oktober 2014.

Schreib einen Kommentar

La cusine corse

August auf Korsika. 10 Tage. Anreise mit Nachtzug und Fähre von Livorno. Mietwagen-Roadtrip. Outdoor-Spaß, Strandbaderei und Schlemmerreise. Besonders Schlaue haben es längst erkannt: Im folgenden geht es um die Kulinarik. Gaumenfreuden auf der französischen Mittelmeerinsel.

Schreib einen Kommentar

(S)kia ora – Langlaufen in Neuseeland

Der Sommer scheint sich hierzulande bereits wieder dem Ende zuzuneigen. Kaum werden die Abende kühler, beginne ich reflexartig die Langlaufsaison herbeizusehnen. Ich kann es nicht mehr erwarten meine Skier wieder in den Schnee zu pressen und meinen Körper in der Loipe – vorzugsweise am Wechsel oder in der geliebten Ramsau – zu schinden. Die Sehnsucht nach Ausdauersport in Winterlandschaft und klarkalter Luft wird jedoch auch maßgeblich von Erinnerungen an ein besonderes Langlauferlebnis befeuert.

Schreib einen Kommentar

Wilde Berge, ruhige Seen – Outdoor Paradies Nordslowenien

Runter, rüber, rauf. Die Reiseroute für den Roadtrip durchs schöne Slowenien war nach einem kurzen Blick auf die Karte im Nu fixiert. Zwischenstopp in Maribor, dann am nächsten Tag gleich bis runter an die Küste und von dort dann wieder ganz rauf in den Norden. Zum Bleder See, zum Bohinjsko jezero und in den Triglav Nationalpark.

4 Kommentare