Zum Inhalt springen

Silberling, bling, bling – Laufräder von Klempner Wheels

„Lieber Herr Bayer, ich bin auf der Suche nach einem Laufradsatz für meinen neuen Ritchey Stahlrenner“, Kontaktaufnahme mit dem Chef von Klempner WheelsBei der Suche nach dem Wunschlaufrad war ich auf dem Bikesport-Portal der Wahl auf die kleine Manufaktur im Südosten Wiens gestoßen. Kurzentschlossen habe ich ein Mail geschickt:

Lieber Herr Bayer,

ich bin auf der Suche nach einem Laufradsatz für meinen Ritchey Road Logic Stahlrenner.

Die Vorzeichen bzw. meine Wünsche:
– ich wiege 75 kg
– LRS für Mehrtages-Brevets und die tägliche Hausrunde
– Felgen, Speichen, Naben in Silber
– für 25er Reifen geeignet
– bis max. 450 Euro

Hätten Sie hier Vorschläge bzw. gleich ein konkretes Angebot für mich?

Karls promte Antwort:

Wow, Stahlrenner und noch dazu von Ritchey. Ich bin ja selbst ein Anhänger von Stahl und Titan…. 

Für deine Anforderungen fällt mir folgende Konstellation ein:

Felgen: H-Son PLUS Arcgtyp in silber poliert; eine sehr hochwertige Felge die meiner Meinung nach sehr gut in den Ritchey Renner passen würde. Die Felge ist breit genug und auch für 28er Reifen geeignet.

Speichen: DT Swiss Rundspeichen ( Revolution/Race Comp in silber inkl Nippel in silber)

Naben: Bitex; langlebig, leicht, top Preis-Leistung… aber leider nur in schwarz erhältlich. Eine Alternative in silber wären z.B. HOPE Naben. Diese sind jedoch 120 Euro teurer und ca. 130 Gramm schwerer.

Der Laufradsatz würde um die 1500 Gramm wiegen.

Kostenpunkt: um die 450 Euro.

Sonst gibt es leider nichts Preiswertes und Brauchbares in Silber. Mit deinem Budget und Vorstellungen ist der angebotene LRS das Optimum. Alles andere ist entweder über deinem Budget oder von minderer Qualität.

Klingt plausibel. Sehr kundig, der Mann, und überzeugend.
Und wie lange wird es dauern, bis die Teile fertig sind?

Ab Zahlungseingang ca. 2 bis 4 Wochen. Je nach Verfügbarkeit der Teile….

Alles klar! Da schlag ich zu! Umgehend bestellt, die Laufräder.
Und dann knapp 20 Tage später:

Servus Stefan,
dein Laufradsatz ist fertig 🙂
Lg Karl

Ich bin also vorfreudig rausgefahren, zum Karl nach Pellendorf, um die Laufräder abzuholen. Freudestrahlend hab ich ihm die funkelnden Teile entrissen. Ersteindruck: Leicht und hochwertig. Silberne Prachtstücke, keine Frage. Ersatzspeichen hat mir Karl auch gleich mitgegeben. Wenn mal etwas passiert, kann ich einfach mit den Laufrädern vorbeikommen, zur Notoperation.

Fazit nach den ersten Ausfahrten: jeden Cent wert!

Die Laufräder entsprechen ganz Karls Leitspruch „so leicht wie möglich, so stabil wie nötig“.
Für mich passt die Balance zwischen Steifigkeit und Komfort jedenfalls perfekt. Ich bin aber auch kein oberschenkelstarkes Watt-Monster.
Die silbernen Felgen funkeln so oder so wunderschön in der Sonne, der Freilauf surrt sehr dezent. Mal sehen, was der Langzeittest bringt.

Klar ist schon jetzt: Laufradbauen kann er, der Karl. Sehr nett und unkompliziert ist der Mann obendrauf. Logisch, dass es für mich bei Laufrädern ab sofort nur mehr eine Adresse gibt. Und an dieser Adresse steht der Karl in seiner Werkstatt und fädelt Speichen durch Nabenflansch und Felge.

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.