Zurück zum Content

Wie kann ich das Transcontinental Race verfolgen?

Heute Abend, um 22:00 Uhr, fällt der Startschuss zur 5. Auflage des Transcontinental Race. 285 TeilnehmerInnen machen sich dann auf den Weg von Geraardsbergen, Belgien, quer durch Europa, nach Meteora in Griechenland. Rund 4.000 Kilometer und knapp 40.000 Höhenmeter werden die Damen und Herren dabei radeln. Und weil das TCR ein self-supported, ultra-distance bikepacking race und nicht die Tour de France ist, gibt es keine TV-Übertragung. Wer wie ich dieses großartige Rennen dennoch mitverfolgen will, kann dies auf diesen Wegen tun:

Offizielle Race Updates

Dot-Watching

Jede/r TeilnehmerIn radelt mit einem Spot-Satellitentracker, der alle 5 Minuten die Position meldet. Und weil die Organisatoren diese Informationen mit uns teilt, können wir also mitverfolgen, wo sich welche/r TeilnehmerIn gerade befindet, wie schnell er oder sie radelt und wie lange pausiert wird. Hier kannst du den Punkten dabei zusehen, wie sie quer durch Europa zuckeln:

#TCRNo5

Last not least: unter dem Hashtag #TCRNo5 die Berichte der Fahrerinnen und Fahrern in den sozialen Medien verfolgen. Gesammelt gibt es diese Berichte z.B. auch in der englischsprachigen TCR-Facebook-Gruppe. Immer großartige Geschichten!

Good legs & good luck!

Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, welche Routen die TeilnehmerInnen wählen und welche Schlaf- und Ruhestrategien die Favoriten anwenden werden.

Viel Glück allen TeilnehmerInnen (besonders natürlich auch Torsten, der in den vergangenen Wochen auf seinem Blog Torsten Frank so großartige Einblicke in seine Vorbereitung gewährt hat)!

 

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.