Zum Inhalt springen

Winterstart

Neben lesen und planen hilft vor allem eines um die anstehende Pyrenäentour nach Wunsch umsetzen und genießen zu können: gute Form. Gute Beine, wie der und die RadfahrerIn zu sagen pflegt, schaden keineswegs, wie die Erfahrung lehrt. Und dafür heißt es schon jetzt im verschneiten Wien rumzuradeln.

So geschehen am vergangenen Wochenende. Nach überstandener grippaler Geschichte war ich noch recht schwach, soviel hat sich bereits nach ein paar Minuten im Sattel gezeigt. Nichtsdestotrotz bin ich einfach ohne konkretes Ziel losgestrampelt und hab mich so bald in unbekannten Stadtteilen wiedergefunden. Schafbergbad. Das gibt’s auch. Da muss ich doch im Sommer glatt mal vorbeischauen und reinschwimmen. Nach nun bereits über zwei Jahren Wienlebenszeit erschließt sich diese Bundeshauptstadt langsam für mich. Nicht zuletzt aufgrund des steten rumradelns aus unterschiedlichen Gründen und mit diversen Zielen. Ziellos bin ich dann auch dort gelandet, wo eventuell hin wollte: im Waldstück oberhalb des schönen Pötzleinsdorfer Schlossparks. Die Abfahrt in bekannte Gefielde war schneelagenbedingt eher eine Walk-your-bike-Aktion. Nach rund einer Stunde im langersehnten Sonnenschein fand ich mich dann auch schon wieder zuhause ein. Der eingangs erwähnten Form hats wohl nicht allzu viel gebracht, aber gut wars. Jede Bewegungseinheit bringt etwas. Winterstart ins Sommerabenteuer.

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.